WordPress Artikel auf mehrere Seiten splitten

by danza 9 Comments

Wir kennen es alle, wir schreiben mal wieder einen langen Artikel im WordPress und haben mal wieder folgendes Problem: Die Artikel Seite wird zu lang. Um nun nicht den etwas Lesefaulen Besucher abzuschrecken sollte man den Artikel auf mehreren Seiten aufteilen. Nur wie wollen wir das Anstellen, ohne dabei für jeden Artikelabschnitt einen neuen Artikel im WordPress anzulegen?

[ad#adsense]

Die Antwort ist das tolle Plugin Multi-page Toolkit.

Als allererstes Lädt man sich das Plugin auf folgender Webseite herunter: Multi-page Toolkit. Sobald man es auf der Festplatte hat entpackt man die Zip-Datei und lädt den Ordner multi-page-toolkit auf dem Webserver in folgendes Verzeichnis: /euerblog/wp-content/plugins/. Sobald das erledigt ist, könnt ihr im Administrationsbereich unter Plugins, das Plugin installieren.

Nun geht es zur Konfiguration des Plugins. Dazu klickt ihr auf Einstellungen und danach auf Multipage Toolkit. Das Plugin bietet zwei Konfigurationen, sodass es euch Möglich ist für zwei Templates unterschiedliche Einstellungen zu haben. Im normal Fall wird aber nur die Linke Spalte First Instance gebraucht.

Unter Auto Insert könnt ihr einstellen, wo die Blätterfunktion auf der Website erscheinen soll. Ich habe z.B. Bottom gewählt (steht für unten). Die nächste Option Display ALL Link lässt euch entscheiden, ob es möglich ist alle Seiten des Artikels auf einer Seite anzuzeigen, und wenn ja welchen Titel diese Option haben soll. Alignment ist die Textausrichtung (Linksbündig, Mittig, Rechtsbündig). Die restlichen Optionen müsste ihr mal ausprobieren und etwas rumspielen wie es euch am besten Gefällt.

Wenn ihr nun einen Artikel schreibt, könnt ihr im WYSIWYG-Editor auf folgendes Symbol klicken: . Es wird nun eine neue Seite eingefügt, man sieht es an der gestrichelten Linie im Editor. Um nun noch einer Seite einen Namen zu geben, muss man den Cursor auf der Seite sein, der man einen Namen geben möchte, danach klickt man im Editor auf folgendes Symbol: . Danach einen Namen angeben und wieder signalisiert die gestrichelte Linie das ein Name der Seite vergebenwurde.

Ein weiterer positiver Effekt der mir aufgefallen ist, dass durch die interne Verlinkung der einzelnen Seiten, die Suchmaschinen Platzierung sich deutlich verbessert.

Von daher sollten die Seitennamen gut gewählt sein, weil aus dem Seitenname ein Link generiert wird, der von den anderen gesplittet Seiten immer wieder mit dem Seitennamen auf das Dokument linkt.

Ich habe mal diese gesplittet Seite visuell dargestellt, sodass man sich es besser vorstellen kann.

Suchmaschinen Optimierung mithilfe von WordPress Plugin

Suchmaschinen Optimierung mithilfe von WordPress Plugin

Wie man auf dem Bild sehr schön sehen kann, das jede Seite drei Links hergibt und jede Seite drei Links bekommt.

Die allgemeine Formel für solche Kreisverlinkungen, wie sie mit diesem Plugin entsteht ist:
Anzahl der Seiten - 1 = Anzahl der eingehenden/ausgehenden Links

Wünsche euch Viel Spass mit den Plugin und gute Google Platzierungen.

Wird Giga doch noch gerettet?

by danza 0 Comments

Die 1,5 Millionen Personen große Community von GIGA tritt jetzt mit einer Petition an die Leitung der ARD heran. Der Sender soll GIGA übernehmen.

Kurz bevor es vorbei ist, soll der Sender und die Community von einem Öffentlich Rechtlichen Fernsehsender übernommen werden.

„Die öffentlich Rechtlichen besitzen keinen wirklich guten Ruf bei jungen Menschen. Oft werden sie als zu konservativ, zu seriös bezeichnet, während das Programm keine nennenswerten Inhalte für Zuschauer zwischen 14-30, die Zielgruppe der Plattform ‚GIGA‘, bietet. Eben dieser Zustand, der sicherlich teilweise auf Vorurteilen aufbaut, ließe sich nun aufheben, bzw. bekämpfen.“

Offenbar hat die Community schon erste Erfolge erzielt, die ARD hat bereits auf die Mails von der Community geantwortet, aber noch keine offizielle Aussage gemacht, am Freitag soll dann die offizielle Nachricht von der ARD kommen. Wir können nur noch gespannt drauf warten und das beste hoffen.

jQuery Tutorial

by danza 47 Comments

Ich schreibe ein kleines jQuery Tutorial mit einigen Beispielen.

Demo 1 Alert Box

Als erstes registrieren wir ein so genanntes „ready Event“ für das Document. Dieses geht in jQuery mit der Funktion $(document).ready(function()). Im Code sieht das folgendermaßen aus:

$(document).ready(function() {
    //Mach irgendetwas wenn das Dokument geladen ist.
});

Wir wollen nun, das wenn man auf einen Link klickt, eine Messagebox erscheint, mit dem Inhalt Hallo Welt. Dazu schreiben wir folgendes in die Funktion:

$(document).ready(function(){
    $("a").click(function(){
        alert("Hallo Welt");
    });
});

Read More

SEO Linkliste

Ich werde hier eine Linkliste aufbauen, mit allen Links die ich zum Thema „Wie ich Suchmaschinen Optimierung durchführe“ finde.

Als erstes möchte ich euch suchmaschinentricks.de, das ist eine Internet Seite von Stefan Fischerländer.  Eine schon recht alte Website die sich mit dem Thema beschäftig, Sie existiert schon seit dem Jahr 2000. Ein Lexikon zum nachschlagen befindet sich dort und jede menge anderer SEO Tricks. Darüber hinaus stehen aktuelle Themen in seinen Blog, den er aber anscheinend nicht mehr flegt.

weiter Seiten folgen noch…

.htaccess Weiterleitung

Eine Weiterleitung wird immer dann benötigt, wenn eine Seite die Adresse gewechselt hat, dabei ist es egal ob nun die kompletten Domain unter einer anderen Adresse steht oder nur ein einzelnes Dokument.

Nun gibt es zwei Wege ein Dokument weiterzuleiten, entweder über die schlechte Clientseitige Weiterleitung (meta tag, javascript oder sonstiges). Oder die gute über den Webserver (Apache).

Per Webserver kann man jetzt in der .htaccess Datei entweder einen 301 oder einen 302 Status Code senden. Der 301 Status Code ist der bessere von beiden, er signalisiert den Client, das die permanent verschoben wurde.

301 – Moved Permanently

Um nun eine einzelne Datei zu verschieben, muss man eine .htaccess Datei in das Webverzeichnis legen und folgende Zeilen dort eintippen:

.htaccess Datei:

Redirect 301 /verzeichnis/datei.html http://www.domain.de/neueDatei.html

Nach dem Redirect 301 wird das umzuleitende Verzeichnis angegeben, danach kommt ein Leerzeichen und danach wird die Ziel Adresse eingeben.

Wenn man nun /verzeichnis/datei.html im Browser aufruft, wird man zu http://www.domain.de/neueDatei.html weitergeleitet. Der Vorteil dieser Methode ist, das der PageRank bei Google nicht verloren geht. Google überträgt den PageRank der Seite auf die neue Seite, das ist gerade interessant wenn die alte Seite schon verlinkt wurde.

Um eine komplette Domain auf eine andere Datei oder Domain weiter zuleiten gibt man folgende Zeilen in die .htaccess Datei ein:

.htaccess Datei:

RedirectPermanent / http://neueDomain.de

Die schönere Domainweiterleitung

Viel eleganter dagegen ist diese Weiterleitung:
.htaccess

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTP_HOST}   !^http://example.org    [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://example.com/$1 [R=301,L] 

Hierbei wird jede Seite auf jede dazu gehörige Unterseite weitergeleitet.

In Zeile 2 muss man seinen alten Domainnamen eintragen und in Zeile 3 seinen neuen.

Beispiele:

  1. http://example.org –> http://example.com/
  2. http://example.org/home.html –> http://example.com/home.html
  3. http://example.org/sub/dir/file.html –> http://example.com/sub/dir/file.html

Alle Weiterleitungen sind natürlich 301 und dadurch extrem suchmaschinenfreundlich, da direkt auf die passende Unterseite weitergeleitet wird.

Giga wird eingestellt

by danza 0 Comments

Ich habe es eben erfahren das mein geliebter Fernsehsender Giga eingestellt wird. Ich konnte es erst nicht fassen und dachte es wäre nur ein Scherz, aber als ich den Artikeln las, musste ich leider festellen das Giga eingestellt wird.

Wer interessiert ist an den Artikel, der sollte auf den Link klicken, zum Gigaartikel.

Giga stirbt

Giga stirbt

Ich sage nur noch Day Shit Happens, wer regelmäßig Giga gesehen hat, wird das kennen, wer nicht kann sich hier das Video auf Youtube ansehen.

Syntax Highlighting Plugin WordPress

Ich habe bei meinen WordPress ein Syntax Higlighting Plugin installiert, sodass ich für euch demnächst auch Source Code posten kann. Ich benutze hier für das Plugin WP-Syntax, ihr könnt es dort direkt herunterladen und installieren.

Die Installation gestaltet sich recht einfach, ihr müsst hierzu einfach die Zip-Datei öffnen und den Ordner wp-syntax bei euch auf dem Webserver in folgendes Verzeichnis: /euerblog/wp-content/plugins/ hochladen. Im plugins Ordner sollte jetzt der wp-syntax Ordner sein, mit den entsprechenden Dateien.

Als nächstes müsst ihr euch in euer WordPress einloggen und im Administrationsmenü auf Plugins klicken und das WP-Syntax aktivieren.

Danach ist schon alles fertig, ihr könnt jetzt einen neuen Artikel in eueren Blog schreiben und folgende Zeilen verwenden, um Code zu posten (muss in der HTML Ansich eingefügt werden):

<pre lang="php" line="1">
<?php
echo "Hallo Welt";
?>
</pre>

Dieser erfolgt dann folgende schöne Ausgabe:

Hallo Welt!

by danza 1 Comment

Wilkommen zu meinen neuen Blog, ich hofffe ich werde jetzt möglichst tägliche neue Blogs schreiben, über aktuellen Themen im Netz und alles was Webdesign, Webprogrammierung, SEO (Suchmaschinen Optimierung) und Digitaler Lifestyle, so passiert und welche Neuheiten es gibt.

Ich wünsche euch Viel Spaß mit meinen Blog. 😉