[Trigami-Review]
Die Firma Zweibrüder Optoelectronics GmbH, bietet hochwertige Taschenlampen an, für jeden Gebrauch. Der große Unterschied ist, das die Firma auf die LED Technologie setzt, diese neue zum Teil unerforschte Technologie, ist Energie sparsamer, bei selber Leuchtkraft.

Die Testprodukte

Zum einen ist da zu nennen die LED LENSER® P2 (kurz P2) und das Flaggschiff die LED LENSER® M7 (kurz M7), welche auch auf dem Bild rechts abgebildet ist. Von der M7 gibt es noch eine Spezialversion, die MT7. Der große unterschied zwischen der M7 ist, dass die MT7 noch einen Spezial Batterie Deckel hat, welcher es möglich ist, Scheiben einzuschlagen oder sich zu verteidigen. Beide Produkte verfügen über einen kleinen Mikrochip, welcher verschiedene Funktionen der Taschenlampe umsetzt. Beide Taschenlampen besitzen nur einen Schalter über den alles geregelt wird. Außerdem besitzen beide Taschenlampen ein Fokussystem, mit denen sich die Lichtstrahlen entweder Bündeln (um Möglichstweit einen kleinen Punkt auszustrahlen) oder die Lichtstrahlen zu streuen um einen Möglichstgroßen Raum in der Nähe auszuleuchten.

Die LED LED LENSER® M7

Die M7 beeindruckt alleine schon auf der Tatsache des unglaublichen Lichtstrahls. Man kann mit ihr Nachts viel weiter als ein Auto Abblendlicht Strahl.

Die Modi

Die M7 ist mit einer Smart Light Technology ausgestattet, in der sind drei Modi enthalten: Easy, Professional und Defence. Da die Taschenlampe über nur eine Taste bedient wird bestimmen die Modi welche Funktionen und in welcher Reihenfolge sie aktiviert werden bei erneuten leichten drücken des Anschaltknopfes.

Der Easy Mode ist meiner Meinung nach Überflüssig. In ihm ist nur die Dim Funktion enthalten. Nach dem man die Taschenlampe angeschaltet hat, kann man die Taschenlampe bei Bedarfstufenlos dimmen.

Der Professional Mode ist für mich persönlich der Beste (es kann ja auch kein Zufall sein das dieser bereits ab Werk Standardmäßig eingestellt ist). Mit ihm sind praktisch alle Funktionen nutzbar: Dimmen des Lichtes, Blinklicht, SOS Blinklicht, schnelles auf- und ableuchten um sich zu verteidigen(Strobe).

Der Defence Mode ist ähnlich wie der Easy Mode, nur das nach erneuten drücken des Anschalter bereits der Defence-Strobe (schnelles Blinklicht) aufleuchtet. Auch dieser Modus ist eher was für die Frauen die gerne Abends ein ründchen im Park spazieren gehen und ggf. einen unbekannten Blenden müssen um sich die Flucht zu ermöglichen.

Features

Außerdem besitzt die M7 zwei Energieoptionen. Zum einen wäre da der Konstantemodus, in ihm bleibt die Lichtstärke immer gleich, egal wie schwach die Batterien sind. Und zum anderen gibt es den ungeregelten Betrieb. Er er erinnert an normale Taschenlampen, bei denen die Lichtstärke immer schwächer wird, wenn die Batterien leerer werden. Der ungeregelte Betrieb ist Energiesparsamer!

Die M7 meldet sich auch ca. 5min bevor die Batterien leer sind mit einen kurzen Blinklicht, sodass man rechtzeitig gewarnt wird und niemals im Dunkeln steht.

Die Fokusfunktion der M7 ist beeindruckend, mit ihr lässt sich entweder ein ganzer Raum ausleuchten, oder ein Objekt in großer Entfernung, zudem lässt sich der Fokus einfach fixieren indem man einfach den Kopf der Taschenlampe nach links dreht.

Es ist einfach Wahnsinn was die Taschenlampe gerade mal aus vier kleinen AAA-Batterien heraus holt, dabei wird ein Lichtstrahl erzeugt, wie teilweise nur die großen 12V Taschenlampen und dabei handelt es sich um eine kleine winzige Taschenlampe die nicht viel wiegt!

Die LED LED LENSER® P2

Die P2 wiegt mit ihren 38g mehr als die Hälfte weniger als herkömliche Taschenlampen, sie ist echt klein und bietet für ihre größe einen ordentlichen Lichtstrahl, welcher durch das Fokussystem für den optimalen Gebrauch eingestellt werden kann. Der Fokus wird mittels einer Schraubbewegung verändert, dabei dritt leider ein negativer Effekt auf, es dauert zu lange und ist zu umständlich um schnell den Fokus zu ändern, dadurch nutzt man bei der P2 den Fokus kaum.

Da macht der große Bruder, die M7, es deutlich besser, durch das schnell Fokussystem, kann man wirklich flexibel den Lichtstrahl verändern wie man ihn gerade benötigt und man nutzt es auch.

Fazit

Beide Taschenlampen sind Top Verarbeitet und sind aus hochwertigen Metall und Kunststoff für die Linsen produziert worden. Außerdem sind sie beide mit ordentlich Zubehör und einen ordentlichen Karton ausgestattet. Beide Taschenlampen sind auch für Computerspezialisten in Rechenzentren oder anderen Dunklenorten empfehlbar, wenn mal eben schnell was an der Hardware geändert werden muss und keine gute Beleuchtung vorhanden ist.

Die M7 ist mein persönlicher Testsieger aufgrund der vielen Funktionen und der extremen Leuchtkraft, die leider auch den Preis von 4 AAA-Batterien für ca. 11 Stunden Leuchtkraft verbraucht. Der Preis von knapp 100 Euro ist hoch, aber Gerechtfertigt, jeder Camper oder Nachtwanderer oder einfach viel Nutzer wird jeden Euro schätzen.

Die P2 ist das Gegenstück zur M7. Sie ist ideal für Gelegenheitnutzer, wer gerne Abends eine Runde spazieren geht oder an der Haustür den Schlüssel Nachts sucht. Sie ist klein und passt in jede Tasche, günstig (17,90 €) und verbraucht genau eine AAA-Batterie auf 6,5 Stunden.

Die Firma im Web 2.0

Wer sich näher über die Firma und dessen Technologien interessiert, für dem könnte auch diese YouTube Video interessant sein:

Bildergalerie

Jetzt zum Produkt